Dark Yoga

Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, wie es wäre, wenn ihr auf euren "Haupt-Sinn", das Augenlicht, verzichten müsstet? Wie sehr könnt ihr euch dann noch auf eure alltäglichen Bewegungsabläufe verlassen? Wie bewegt ihr euch in Dunkelheit? Wie gut ist eure Orientierung ohne Licht? Worauf achtest Du, wenn Du nichts sehen kannst?

 

Diese Erfahrung will ich euch mit meiner Dark-Yoga-Reihe zuteil werden lassen. Kannst Du Dir vorstellen, dass Deine anderen Sinne in der "dunklen Phase" geschärft werden? Du lernst, Dich auf Deinen Tastsinn, Deine "innere" Orientierung auf der Matte und auf Dein Gehör zu verlassen. Eine Erfahrung, die euch in eurem Alltag selbstbewusster und sicherer werden lässt. Eine Erfahrung, die dazu führt, dass ihr eurem Körper mehr (zu)traut - weil er euch durch die Dunkelheit geleitet hat.

 

Und nicht zuletzt kann die Dunkelheit ein intensiver Rahmen für erstaunliche spirituelle und körperliche Erfahrungen sein. Insbesondere der meditative Part der Übungsreihe führt in absoluter Dunkelheit zu weit tieferer Entspannung: Durch das Ausschalten von permanenten äußeren Einflüssen werden eure Sinne nach innen und außen geschärft. Stille und Dunkelheit lassen euch genauer in euren Geist und Körper hineinhören.

 

So läuft eine Dark-Yoga-Stunde ab:

 

Nach einigen Aufwärm-Übungen mit Licht werde ich euch mit schwarzen Tüchern die Augen verbinden. Auch wenn die Versuchung groß ist: Versucht nicht zu schummeln. Ihr nehmt euch selbst einen großartigen "aha"-Effekt. Von diesem Moment an werden fast alle folgenden Übungen aus Sicherheitsgründen auf dem Boden ausgeführt. Ich werde mit meiner Stimme die Asanas anleiten. Währenddessen werde ich von Schüler zu Schüler gehen und bei den Übungen assistieren. Nach der letzten Übung werdet ihr in Savasana gelegt. Ich werde mit euch zum Abschluss eine Meditation in Form einer progressiven Muskelentspannung machen.

Der nächste Dark-Yoga-Workshops findet am 22.11. 2019 statt. Bei Interesse tragt euch bitte in folgendes Termin-Doodle ein:

22.11. 2019: https://doodle.com/poll/faseczpvcf2umeew

Kosten: 25 Euro pro Person

Zum Schluss der obligatorische Hinweis: Ihr macht das Ganze auf eigene Gefahr.

​© 2017 Glückskind-Yoga